Home

Nächstes Spiel

So, 19. Apr 2015 15:30 Uhr
NLA Playoff-Rang 5. - 8. 2014/15
RSV Weil : RSC Uttigen
Advertisement
RSV Weil am Rhein - Offizielle Internetseite PDF Drucken E-Mail

 

Veröffentlicht in der gedruckten Ausgabe der Badischen Zeitung. (17.04.2015)

RSV setzt auf den Faktor Spaß

Weiler Rollhockey-Team will Serie gegen Uttigen drehen.

ROLLHOCKEY NLA Playoff, Platzierungsspiele: RSV Weil – RSC Uttigen, Samstag, 17.30 Uhr, Rollsporthalle Nonnenholz (sha). Schon zum zweiten Mal in dieser Spielzeit geht der RSV Weil mit dem Handicap einer Niederlage in ein entscheidendes Duell einer Best-of-three-Serie. Doch lastete im Rückspiel im Viertelfinale in Montreux noch viel Druck auf dem Team von Coach Enzo Lain, kann die Heimpartie gegen Uttigen vergleichsweise locker angegangen werden. Auf dem Spiel steht lediglich die Teilnahme am Wettstreit um Platz fünf, die mit einem Sieg am Samstag und in einem daraufhin folgenden entscheidenden Spiel am Sonntag (15.30 Uhr) erreicht werden könnte.

"Wir sind alle Sportler und wollen das Bestmögliche herausholen", fürchtet Torhüter Daniel Dietrich keine "Larifari-Einstellung" seiner Vorderleute. Zwar habe man das Training etwas umgestellt und lege nun noch mehr Wert "auf den Spaßfaktor". Dies jedoch nur aus dem Grund, "damit die Freude nach dem frühen Ausscheiden aus den Playoffs nicht abhanden kommt". Am Samstag fehlt dem RSV Sascha Wörner (privat verhindert); der Routinier wäre bei einem dritten Spiel am Sonntag aber wieder dabei.

 

 Nachwuchs gesucht!

 

Veröffentlicht in der gedruckten Ausgabe der Weiler Zeitung. (17.04.2015)

Eine Frage der Ehre

RSV-Akteur Sascha Wörner fehlt in Spiel Nummer zwei der Serie gegen Uttigen.   Foto: Bähr Foto: Die Oberbadische

RSV-Akteur Sascha Wörner fehlt in Spiel Nummer zwei der Serie gegen Uttigen. Foto: Bähr

Von Mirko Bähr Weil am Rhein. Eigentlich ist die Saison für den RSV Weil in der Nationalliga A nach dem Aus im Viertelfinale gegen Montreux gelaufen. Eigentlich. Denn es geht immerhin noch um die Endplatzierung. Die Weiler Rollhockeyaner können noch Fünfter werden. Dann aber muss zunächst einmal die Serie gegen den RHC Uttigen gedreht werden. Nach dem 2:5 im Hinspiel geht nun am kommenden Samstag, 17.30 Uhr, in der Rollsporthalle im Nonnenholz Spiel Nummer zwei übers Parkett. „Wir probieren es natürlich“, sagt RSV-Schlussmann Daniel Dietrich. Die Weiler versuchen allerdings einen nicht ganz so einfachen Spagat. Einerseits will man den Fans etwas bieten und andererseits möchte man aber auch den Youngsters im Team die Chance geben, Spielpraxis zu sammeln. „Man kann nicht alles haben“, sagt Dietrich. Den Jungs Spielpraxis zu geben, das habe Priorität. „Nur so können sie sich entwickeln und mehr Verantwortung übernehmen“, so der Keeper.

So wird es nach dieser Saison Veränderungen geben. Genaues steht aber noch nicht fest. „Es geht für uns auch etwas um den Stolz“, macht Daniel Dietrich klar. Für die Schweizer Teams um noch mehr. Die Uttiger haben die Chance, noch einen Europapokalplatz zu erreichen. „Wenn sie gewinnen, sind sie dabei“, weiß Dietrich. RSV setzt auf den Heimvorteil Dieser setzt auch auf den Heimspiel-Vorteil. „Das hat auch mit dem Belag zu tun. Wir trainieren drauf, da hat man eine ganz andere Selbstsicherheit.“ Beim Spiel am Samstag wird Sascha Wörner nicht zur Verfügung stehen. Sollte der RSV Weil gewinnen, dann würde das alles entscheidende Duell tags drauf folgen. Anspiel wäre dann bereits um 15.30 Uhr und Wörner wieder mit von der Partie.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 17. April 2015 )