Home

Nächstes Spiel

Sa, 25. Okt 2014 17:00 Uhr
NLA Qualifikation, Saison 2014/15
RC Biasca : RSV Weil
Advertisement
RSV Weil am Rhein - Offizielle Internetseite PDF Drucken E-Mail

 

Veröffentlicht in der gedruckten Ausgabe der Weiler Zeitung. (24.10.2014)

RSV ist heiß auf die ersten Punkte

Max Bross gibt sein Saisondebüt.   Foto: Mirko Bähr Foto: Die Oberbadische

Max Bross gibt sein Saisondebüt. Foto: Mirko Bähr

Von Mirko Bähr Weil am Rhein. Der Saisonstart des RSV Weil ist gründlich in die Hose gegangen. Nach dem überraschenden Pokalaus beim Nationalliga B-Verein Berner RHC setzte es zum Auftakt in die Nationalliga A-Spielzeit ein 2:4 in Uttigen. Nun reisen die Weiler ins Tessin. Am Samstag, 17 Uhr, geht es beim RC Biasca zur Sache. „Wir sollten anfangen, zu punkten“, lässt RSV-Keeper Daniel Dietrich wissen. Nicht optimal sei der Start gewesen, gibt Dietrich zu verstehen. Geschuldet sei das auch der personellen Situation. „Wir haben gewusst, dass es schwierig wird bis Ende des Jahres. Doch müssen wir noch härter arbeiten als zuvor, um auch mit diesen Voraussetzungen das Optimum herauszuholen“, sagt Dietrich. Gas geben sei angesagt.

So auch in Biasca, wo man doch „vieles besser machen“ müsste als in Uttigen. „Da habe auch ich einen ganz schwachen Tag erwischt. Das muss sich ändern, und wird es auch“, gibt er zu Protokoll. Auch in der Offensive gelte es, eine Schippe draufzulegen. „Wir müssen die Torchancen besser ausnutzen“, sagt der Torwart. In Biasca erwartet den RSV ein ganz anderes Spiel. „Die Tessiner haben einen neuen Trainer. Wir wissen gar nicht so genau, wie sie agieren werden“, so Daniel Dietrich. Vermutlich wird es aber wieder so sein, dass Reto Cle, der bullige Stürmer des RC Biasca, mit Bällen versorgt wird, die dieser dann im Tor versenken möchte. „Das müssen wird verhindern und selbst Chancen herausspielen.“ Viele Zuschauer werden in Biasca wieder für eine tolle Atmosphäre in der Halle sorgen. Dietrich ist zuversichtlich, dass der RSV bestehen wird. „Wir haben in den vergangenen Jahren oft im Tessin die Oberhand behalten, das darf sich nun gerne wiederholen.“ Mithelfen kann dann zum ersten Mal in der noch jungen Saison Max Bross. Fehlen werden dagegen Sirak Abraha, der demnächst Vater wird und deshalb auf Auswärtsfahrten verzichtet, und Jorge Villamil, der noch beruflich in Como weilt.

 

 

Nachwuchs gesucht!

 

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 24. Oktober 2014 )