Home

Nächstes Spiel

Sa, 11. Okt 2014 20:15 Uhr
NLA Qualifikation, Saison 2014/15
RSC Uttigen : RSV Weil
Advertisement
RSV Weil am Rhein - Offizielle Internetseite PDF Drucken E-Mail

 

Veröffentlicht in der gedruckten Ausgabe der Badischen Zeitung. (29.09.2014)

Weil verpasst Supercupsieg

Rollhockeyteam unterliegt eingespieltem Genfer RHC 2:5.

ROLLHOCKEY. Schweizer Supercup in Uttigen: Genfer RHC – RSV Weil 5:2 (1:1) (sha). Über weite Strecken gut mitgehalten hat der RSV Weil im Supercup. Gegen den amtierenden Schweizer Meister- und Pokalsieger, der vor einer Woche schon seine erste Ligapartie gegen Biasca (5:0) absolviert hat, schwammen den Weilern erst gegen Ende des Spiels die Felle davon. "Da ist uns dann die Puste ausgegangen, und man hat gemerkt, dass die Genfer, bedingt durch deren früheren Saisonstart, einen Schritt voraus sind", analysierte Samuel Wenger, Co-Trainer der Weiler. Wenger war es auch, der die Genfer Führung durch Florian Brentini in Minute 20 per Penalty ausglich. Ein Foul im Strafraum war zuvorgegangen.

RSV kann Ausfälle nur teilweise kompensieren

Trotz der Ausfälle der Routiniers Sirak Abraha und Max Bross sowie des bis Ende des Jahres zum Auslandssemester in Italien weilenden Jorge Novoa, spielten die Weiler in der Folge weiter mit und gingen nach der Pause durch Kapitän Marc Werner sogar in Führung. Werner hatte einen strammen Schuss von Sascha Wörner, den der Genfer Keeper nur abprallen ließ, clever per Lob im Kasten versenkt. Trotz des konditionellen Einbruchs der Weiler im Anschluss, sprach Wenger "von einem super Test, der uns auch zeigt, woran wir noch arbeiten müssen". Am Samstag wartet in Bern zum Pokalauftakt ein ungewohnter Außenplatz auf den RSV.

Tore: 1:0 Brentini (8.), 1:1 Wenger (20./Penalty), 1:2 Werner (29.), 2:2 Desponds (37.), 3:2 Coelho (39.), 4:2 Brentini (43.), 5:2 Coelho (47.).

 

Nachwuchs gesucht!

 

Veröffentlicht in der gedruckten Ausgabe der Weiler Zeitung. (29.09.2014)

RSV bietet lange Paroli

Von Mirko Bähr Uttigen. Ein 2:5, das doch Hoffnung macht: So kann man die Niederlage des RSV Weil im Schweizer Supercup gegen Branchenprimus RHC Genf umschreiben. Denn die ersatzgeschwächten Weiler hielten lange mit, gingen in Uttigen sogar selbst mit 2:1 in Führung, ehe sich am Ende dann die Qualität des breiten Genfer Kaders durchsetzte. Die Mannschaft vom Genfer See war nämlich in Bestbesetzung angereist. Auch der portugiesische Neuzugang Flavio da Silva, in der letzten Saison noch in Diensten der RESG Walsum, war dabei. Überhaupt: Genf nahm diesen noch inoffiziellen Wettbewerb, bei dem vor Saisonbeginn der Meister auf den Pokalsieger trifft, und der in erster Linie auf Initiative des RHC entstanden ist, ernst. Ein weiterer entscheidender Vorteil, der für die Genfer sprach: Sie hatten Spielpraxis aufzuweisen. So bestritten sie den Kyburg-Cup in Thun und siegten zum Auftakt in der Schweizer Meisterschaft vor einer Woche klar mit 5:0 in Biasca. Für die Weiler, die in der ersten Saisonhälfte auf einige wichtige Akteure verzichten müssen, war es der erste Test gut eine Woche vor dem Pokalmatch in Bern.

Der erste ernsthafte Test verläuft zufriedenstellend Und so ging es vornehmlich darum, die Abläufe zu verbessern. Es war die erste echte Standortbestimmung. Und es lief ohne Max Bross, Sirak Abraha oder Jorge Villamil überraschend gut, wie denn auch Keeper Daniel Dietrich feststellte. Nach dem Ausgleich per Penalty durch Samuel Wenger war es Marc Werner, der seine Farben nach 28 Minuten sogar in Front geschossen hatte. „Ermutigend“ sei laut Dietrich der Auftritt des RSV Weil gewesen. „Natürlich will man jedes Spiel gewinnen, aber die Leistung sollte uns Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben“, so Dietrich, der in Bern am kommenden Samstag nur vom einen Quartier ins andere fahren muss, um mit den Weilern das erste Pflichtmatch der Saison in seiner Heimatstadt zu bestreiten. Auch die drei folgenden Partien in der Nationalliga A-Qualifikationsrunde bestreiten die Schützlinge von Coach Enzo Lain auswärts. Am 11. Oktober in Uttigen, am 25. Oktober in Biasca und am 8. November in Diessbach.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 29. September 2014 )